Der Glanz der Sonne

Da ich gerade die 900 Seiten Fortsetzung meines Lieblingsbuches lese, möchte ich euch dieses nicht vorenthalten: Ich habe es zufällig mit 15 entdeckt und es ist bis jetzt mein liebstes Buch geblieben. Ich habe Tränen gelacht und geweint beim Lesen und fand es schade als ich mit dem Buch fertig war. Mit wem sollte ich jetzt mitleiden und mitfiebern? Da is in der Ich Form geschrieben ist, kann man sich leicht mit dem kleinen fünfjährigen Peekay identifizieren. P.K. ist eigentlich die Abkürzung von Pißkop, ein Schimpfwort welches ihm von einem älteren brutalen Mitschüler im südafrikanischen Internat gegeben wird. Im Laufe seiner Kindheit lernt er verschiedene Menschen kennen, die einen starken Einfluss auf seine spätere Entwicklung und Ausbildung haben.  Durch den sympathischen Zugbegleiter Hoppie taucht er als 5jähriger erstmals in die Welt des Boxens ein und lernt, dass Klein Groß besiegen kann. Seit dem hat er nur einen Traum: Weltmeister im Boxen zu werden. Im Laufe der Jahre kommt er seinem Traum immer näher und setzt sich auch mit ganzem Herzen für die Rechte und Bildung der schwarzen Bevölkerung Südafrikas ein.

Viel Spaß beim Lesen und wundert euch nicht wenn ihr durch die wundervollen Landschaftsbeschreibungen vom Südafrika Virus infiziert werdet! Übrigens „Der Glanz der Sonne“ oder „The Power of One“ wurde 1992 auch verfilmt und mit dem Preis für Menschenrechte ausgezeichnet. Keine Angst, der Film steht dem Buch um nichts nach!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s